Bewegt, erfolgreich, richtungsweisend

Mit einem Jahresumsatz von 64,8 Millionen Euro kann sich die Schleupen AG über eine sehr gute Bilanz für 2019 freuen. Auch wenn das Unternehmen damit rechnet, dass die Corona-Krise für das laufende Jahr Auswirkungen auf die Entwicklung des Geschäfts haben wird, sieht die Schleupen AG sich grundsätzlich auf Wachstumskurs. Den Willen zum Wachstum bekräftigt sie unter anderem mit dem ersten Spatenstich zum Neubau der Niederlassung in Moers, der Platz für bis zu 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten wird. Mit einem Volumen von 20 Millionen Euro zählt das Bauprojekt zu den strategisch relevanten Investitionen in die Zukunft.

Am Ende eines arbeitsreichen Jahres steht ein sehr gutes finanzielles Ergebnis, das sogar die ambitionierten Planungen deutlich übertroffen hat. Einen großen Anteil an dem Ergebnis hatte die positive Entwicklung im Bereich Dienstleistungen. „Je komplexer die Anforderungen an IT in den Versorgungsunternehmen werden, desto größer werden der Beratungsbedarf oder die Notwendigkeit, Leistungen extern zu vergeben.“, so der Schleupen Vorstandsvorsitzende Dr. Volker Kruschinski.

Einen weiteren Treiber für das Geschäft in den kommenden Jahren sieht der Softwareentwickler darin, dass einer der großen Anbieter im Markt den Support seiner aktuellen Software mittelfristig abgekündigt hat. Das führt zu einer gestiegenen Veränderungsbereitschaft. Die Nutzer überdenken die bestehenden Systeme und ziehen dabei auch Alternativen in Betracht, sofern diese leistungsmäßig und wirtschaftliche Vorteile bieten. Die Schleupen AG sieht sich in dieser Situation mit ihrer modernen und offenen Softwareplattform gut aufgestellt.

Modern aufstellen will sich die Schleupen AG auch mit dem Neubau der Niederlassung in Moers. Aufgrund ihrer soliden wirtschaftlichen Situation kann sie auch selbst als Bauherr auftreten. Momentan verteilen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens auf insgesamt vier Gebäude an zwei Standorten innerhalb der Stadt. Das neue Gebäude wird 350 helle und inspirierende Arbeitsplätze bieten und ist von vornherein auf weiteres Wachstum angelegt. Der Neubau ist nach dem New-Work-Prinzip mit viel Raum für die Kommunikation geplant. Dazu bietet es Fitnessmöglichkeiten, eine Kantine und repräsentative Schulungsräume für die Kunden. So wird die Schleupen AG die interne Zusammenarbeit unterstützen und ihre Attraktivität als Arbeitgeber weiter stärken. Energetisch soll der Bau hohen Ansprüchen wie dem KfW-55-Standard genügen. Dabei setzt Schleupen auf moderne Lüftungstechnik, die Nutzung von Geothermie zum Heizen und Kühlen der Räume sowie auf begrünte Dächer. Wenn auf der Baustelle alles wie geplant läuft, soll das neue Gebäude schon 2021 bezogen werden.

 

Weitere Informationen:

Schleupen AG
Martina Nawrocki
Richard-Löchel-Str. 7
47441 Moers
Tel.: 02841 912-1410
martina.nawrockimail@schleupenweb.de
www.schleupen.de