Neue Lösungs- und Serviceangebote für umfassende IT-Sicherheit

Moers, den 12.08.2014

Sicherheitslücken in der IT frühzeitig erkennen und schließen

Der Einsatz integrierter IT-Lösungen ist für die Unternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft eine der wichtigsten Voraussetzungen für effiziente Geschäftsprozesse. In vielen Fällen sind die Prozesse durch Steuerungssoftware hochgradig automatisiert und miteinander vernetzt. Stadtwerke und Versorger profitieren so von geringeren Kosten, schnelleren Reaktionszeiten sowie effizienteren Massenprozessen. Deshalb gewinnt die Zuverlässigkeit der IT-Systeme sowie die Datensicherheit und der Zugriffsschutz immer mehr an Bedeutung – nicht nur bei den Administratoren, sondern auch bei der Geschäftsleitung. Ein umfassender IT Security Check der Schleupen AG zeigt Optimierungspotenziale auf und gewährleistet einen sicheren IT-Betrieb. Das Angebot reicht von der internen Regelung der Zugriffsberechtigungen über den Aufbau eines BSI-konformen IT-Betriebs für die neue Marktrolle des Smart Meter Gateway Administrators bis zum IT-Compliance-Benchmark. Eine Risikomanagement-Lösung zur dauerhaften Risikobewertung und Maßnahmensteuerung rundet die innovativen Angebote der Schleupen AG zur IT-Sicherheit ab.

Die Schleupen AG hat eine Reihe neuer Lösungs­ und Serviceangebote speziell zum Schutz der IT­Systeme und für die sichere IT­Admini­stration entwickelt. Dieses Leistungsportfolio richtet sich nicht nur an Anwender von Schleupen.CS, sondern auch an Stadtwerke mit anderen IT­Lösungen.

Umfassender IT-Compliance-Benchmark

Um einen rechtskonformen IT-Betrieb sicher zu stellen und dabei kritische Geschäftsprozesse sowie sensible Daten bestmöglich zu sichern, lassen derzeit die ersten Vorstände und Geschäftsführer ihr Unternehmen den IT Security Check der Schleupen AG durchlaufen. Die umfassende Analyse bietet gleichzeitig einen sinnvollen Weg, das persönliche Haftungsrisiko der Unternehmensleitung gering zu halten. „IT-Sicherheit ist immer auch Chefsache, denn die Verantwortlichen im Management haften oft persönlich“, so Dr. Volker Kruschinski, Vorstandsvorsitzender der Schleupen AG. Der IT-Compliance-Benchmark überprüft die IST-Situation, analysiert mögliche Schwachstellen im Gesamtsystem und unterbreitet, immer in Anlehnung an den BSI-Grundschutz, konkrete Vorschläge zur Optimierung. Darüber hinaus erfassen die Experten der Schleupen AG im Rahmen des Benchmarks, ob das Unternehmen bereits Sicherheitslevel definiert hat. Zusätzlich wird überprüft, inwieweit die Verantwortlichkeiten schriftlich geregelt sind und ob etwaige Risiken dokumentiert und der Geschäftsleitung frühzeitig angezeigt werden. Aber auch konkrete Schutzmaßnahmen wie der Einsatz von Firewalls und Virenschutzsystemen werden in die Überprüfung einbezogen.

Weitere Lösungsbausteine

Ein weiterer Lösungsbaustein für mehr IT-Sicherheit verschafft Klarheit über die Berechtigungssituation im Unternehmen. So lassen sich mögliche Lücken zwischen Active Directory und Fileservern problemlos schließen. Denn nur wenn bekannt ist, wer auf welche Verzeichnisse Zugriff hat, lassen sich sensible und kritische Daten vor unberechtigten internen Zugriffen schützen, und damit das Unternehmen vor finanziellen wie rechtlichen Schäden bewahren.

Im Ergebnis wird auf Basis der Analysen ein Stufenplan mit konkreten Maßnahmen zur Erhöhung der IT-Sicherheit erarbeitet, der in einem umfassenden IT-Sicherheitskonzept mündet.

Die von der Schleupen AG angebotenen Serviceleistungen rund um die IT-Sicherheit reichen dabei bis zur Etablierung eines Risikomanagement-Tools für die dauerhafte Risikobewertung und Maßnahmensteuerung. Der mit dieser Software erstellte Risikobericht kann ohne große Nachbearbeitung im Rahmen der Basel II Vorgaben direkt mit in den Jahresabschlussbericht übernommen werden.

Weitere Informationen:
Martina Nawrocki
Albert-Einstein-Straße 7
31515 Wunstorf
Tel. 05031/9631-1410
martina.nawrockimail@schleupenweb.de
www.schleupen.de