Rohbau in Moers Genend steht

Neubau des Firmensitzes gut im Zeitplan

Für die Schleupen AG ist es ein stolzer Moment: Der Rohbau der neuen Firmenzentrale steht. Corona-bedingt muss allerdings leider auf ein Richtfest verzichtet werden. Erst Anfang dieses Jahres hatte man mit den Arbeiten begonnen; der aktuelle Baufortschritt entspricht dem Zeitplan. Nun geht der Generalunternehmer Goldbeck mit voller Energie an den Innenausbau. Schon Ende nächsten Jahres möchte der Softwarehersteller, der in Moers bisher zwei Standorte unterhält, mit der gesamten Belegschaft der Niederlassung das neue Gebäude beziehen.

Corona-Zeiten sind schlechte Zeiten für große Feiern. Deshalb muss das Richtfest für den Neubau am Galmesweg in Moers Genend leider entfallen. Die Freude ist aber trotzdem groß, dass es auf der Baustelle zügig voran geht, denn Ende nächsten Jahres soll das neue Gebäude schon bezogen werden. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedeutet das: Keine Wege zwischen den Niederlassungen, bessere Kommunikation und vor allem eine inspirierende komfortable Arbeitsumgebung.

„Die Gestaltung der Innenräume trägt unserer agilen Arbeitsweise Rechnung. Deshalb gibt es viele große und kleinere Besprechungsräume, die wir ganz ungewöhnlich gestalten lassen. Die Umgebung soll inspirieren und auf Ideen bringen. Denn Softwareentwicklung ist nicht nur Technik, sondern auch ein gutes Stück Kreativität.“, erläutert Dr. Volker Kruschinski, Vorstandsvorsitzender der Schleupen AG, das von Innenarchitekten entwickelte Gestaltungskonzept. Schleupen möchte den Mitarbeitern eine Umgebung bieten, in der sie sich wohlfühlen. Man hat sich auch ganz bewusst gegen den modernen Trend zum Großraumbüro entschieden. Denn Kommunikation ist gut, kann aber im Übermaß auch die Konzentration stören. Deshalb setzt man auf Büros mit maximal vier Personen und viele Besprechungs- und Meetingräume. Dieses Konzept soll auch die Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt stärken. Denn dank hervorragender Wachstumszahlen wird gut ausgebildetes Fachpersonal bei Schleupen immer gesucht.

Neben Büros bietet das neue Gebäude auch eine ganze Reihe moderner Schulungsräume für die Schleupen.Akademie. Neben der Entwicklung steht auch die kontinuierliche Weiterbildung der Anwender im Fokus des Unternehmens. Auch hier ist es wichtig, einen attraktiven Rahmen zu schaffen. „Zur Versorgung unserer Mitarbeiter setzen wir erstmals auf eine eigene Kantine, die auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein soll. In Mitarbeiterbefragungen ist das ein großer Wunsch gewesen.“, so Dr. Ekkehard Rosien, Vorstand der Schleupen AG. Zurzeit ist man in Verhandlung mit verschiedenen Betreibern. Da ist noch nichts entschieden. Aber auf jeden Fall soll es eine gesunde, leichte Küche geben. Dr. Rosien geht von einer großen Nachfrage auch von Externen aus, weil das Gewerbegebiet in Moers Genend in dieser Hinsicht bisher wenig zu bieten hat.

Weitere Informationen:

Schleupen AG
Martina Nawrocki
Richard-Löchel-Str. 7
47441 Moers
Tel: 02841 912-1410
martina.nawrockimail@schleupenweb.de