ISMS und IT-Sicherheit für Betreiber von Strom- und Gasnetzen

Projektbegleitung bis zur Zertifizierung

Um die Sicherheit von IT-Systemen sowie kritischen Infrastrukturen zu erhöhen, hat der Gesetzgeber im Jahr 2015 die Einführung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) nach ISO/IEC 27001 für alle Netzbetreiber, unabhängig von der Unternehmensgröße, verbindlich gemacht. Bis zum 31. Januar 2018 müssen Netzbetreiber den Nachweis für das eingeführte ISMS durch eine von der DAkkS akkreditierten Zertifizierungsstelle erbracht haben. Gleichzeitig fordert auch das im September 2016 in Kraft getretene Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) den Nachweis eines zertifizierten ISMS, das nicht nur den Softwarebetrieb, sondern alle operativen Prozesse nach TR-03109-6 und TR-03109-1 Anlage VI umfasst.

Ihre Vorteile mit Schleupen

Profitieren Sie von unseren Erfahrungen. Wir haben in unserem Unternehmen bereits ein IT-Sicherheitsmanagementsystem (ISMS) gemäß ISO/IEC 27001 erfolgreich eingeführt.
Darüber hinaus begleiten wir weitere Stadtwerke in ISMS-Projekten.

  • Wir erarbeiten mit Ihnen eine individuelle und bedarfsgerechte Lösung. Wir liefern Ihnen dabei nur die Unterstützung, die Sie sich auch wünschen.
  • Wir helfen Ihnen bei der Einführung eines ISMS, vom ersten Workshop bis zum Audit, und lassen Sie auch nicht bei der Zertifizierung im Regen stehen.
  • Wir begleiten und beraten über die notwendigen Prozessschritte gemäß ISO/IEC 27001 von der Leitstelle bis zu allen anderen Geschäftsbereichen.
  • Wir liefern Ihnen Musterdokumente nach ISO 27001: 2013.
  • Wir stellen Ihnen unser ISMS-Tool während der Projektphase kostenfrei zur Verfügung.
  • Wir verstärken unsere Kompetenz und Kapazität durch zertifizierte Partner.

Wir verfügen über alle notwendigen Zertifizierungen:

  • ISMS-Zerifizierung nach ISO / IEC 27001: 2013
  • Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001: 2015