Abrechnung Messstellenbetrieb

Chancen für Netz und Vertrieb

Mit dem im neuen Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) geregelten Einbau moderner Messeinrichtungen oder intelligenter Messsysteme hat der Stromlieferant ein Wahlrecht, ob die Abrechnung des Messstellenbetriebs über ihn erfolgen soll. Besteht kein kombinierter Vertrag zwischen Lieferant und Kunde, rechnet der Netzbetreiber als grundzuständiger Messstellenbetreiber die Kosten für den Messstellenbetrieb direkt mit dem Kunden ab. Eine Abrechnung durch den Lieferanten kann für beide Marktpartner eine interessante Alternative darstellen:

Vorteile für den Lieferanten:
  • Eine Rechnungslegung gegenüber dem Anschlussnutzer ist als Prozess etabliert. 
  • Möglichkeit für All-Inklusive-Angebote
Vorteile für den grundzuständigen Messstellenbetreiber / Netzbetreiber:
  • Kein zusätzlicher, aufwändiger Papierprozess, bestehend aus Abrechnung, Rechnungsdruck, Rechnungsversand, Forderungsmanagement (Zahlungsverkehr, Mahnwesen) gegenüber dem Anschlussnutzer, notwendig.

Mit Schleupen.CS können Sie alle Varianten rechtskonform umsetzen.