Technische Anwendungen

Netzbetreiber müssen sportlich sein

Die Anreizregulierung ist u.a. ein Grund dafür, dass den Netzbetreibern einiges an sportlicher Leistung abverlangt wird. So müssen sie einen Spagat zwischen Versorgungssicherheit/-verfügbarkeit und Kosteneffizienz meistern. Die Versorgungs- und Betriebssicherheit wird auf Dauer durch eine hohe Anlagenverfügbarkeit sichergestellt. Doch müssen die Betriebskosten der Netze überschaubar und transparent bleiben. Schließlich müssen die Berichtspflichten gegenüber der BNetzA und den Branchenverbänden erfüllt werden. Spätestens hier kommen die technischen Module der Schleupen.CS zum Einsatz. Während CS.IH_Instandhaltung die Instandhaltungsmaßnahmen an überwachungspflichtigen Anlagen dokumentiert, hilft CS.VA bei der transparenten Kalkulation der Netznutzungsentgelte und CS.AV.störungsmanagement sorgt dafür, dass Störungen schnell beseitigt werden.

Unsere Leistungen

  • Aufträge auf mobile Endgeräte übermitteln und bearbeiten
  • Koordination der Arbeitskräfte zu verschiedenen Aufträgen
  • Dokumentation von Instandhaltungsmaßnahmen an überwachungspflichtigen Anlagen
  • Festlegung von Projektabläufen mit einer Abfolge von einzelnen Aktivitäten
  • Informationen rund um den Hausanschluss zentral ablegen
  • Unterstützung in der Kostenplanung eines Bauvorhabens
  • Netzdaten verwalten
  • Visualisierung der Anlagen, die instandgesetzt werden müssen, um weitere Tourenoptimierung durchführen zu können

Ihr Nutzen

  • Wirtschaftliche Auftragsausführung durch optimale Ressourcenplanung
  • Reibungsloser Betriebsablauf durch Abbildung des gesamten Instandhaltungsprozesses
  • Einfache Abbildung der vielfältigen Arbeitsabläufe des technischen und kommerziellen Netz- und Anlagenmanagements

Informieren Sie sich und lesen Sie kurze Beschreibungen zu allen Hauptmodulen.

Wirtschaftliche Auftragsausführung durch optimale Ressourcenplanung für die Vereinbarung gegenläufiger Ziele der Versorgungssicherheit und Kostenreduktion.

Funktionen:
  • Materialzuweisung
  • Berechnung der Kapazität mittels unterschiedlicher Kapazitäts-/Arbeitszeitprofile
  • Rückmeldungs- und Arbeitszeiterfassung
  • Bereitschafts- und Abwesenheitsplan
Ihre Vorteile:
  • Reibungslose und effiziente Ressourcenplanung
  • Fehlervermeidung durch hohe bereichsübergreifende Transparenz
  • Auftragsübermittlung und -bearbeitung mit mobilen Endgeräten

Manuelle Datenerfassungsprozesse sind nicht nur ausgesprochen zeit- und kostenintensiv, sondern auch sehr fehleranfällig. Sie führen zu einem erheblichen Mehraufwand durch die redundante Datenerfassung und bringen bedeutende Transparenzverluste mit sich, da zwischen dem eigentlichen Geschäftsvorfall und seiner Erfassung im System oft eine Zeitspanne liegt.

Funktionen:
  • Mobile Bearbeitung der Zählerwechselaufträge (Einbau, Ausbau und Wechsel der Zähler)
  • Material- und Lagerlogistik: Materialentnahmen- /rückgaben, Ein-/Umlagerungen und Inventur
  • Erfassung von auftragsbezogenen Arbeitszeiten
Ihre Vorteile:
  • Prozessoptimierung
  • Vermeidung von Mehrfacherfassung und dem verbundenen Zeit- und Kostenaufwand
  • Bessere und schnellere Verfügbarkeit von Informationen (auch im Außendienst)
  • Vermeidung von Fehlern bei der Übertragung handschriftlich erfasster Daten ins ERP-System
  • Hohe Datenaktualität sowie -sicherheit

Mit CS.IH_Instandhaltung bilden Sie den gesamten Instandhaltungsprozess in Ihrem Unternehmen durchgängig ab und gewährleisten jederzeit den reibungslosen Betriebsablauf.

Funktionen:
  • Aufträge können mit Formularen (z. B. Inspektion nach DVGW-Arbeitsblatt G495) und Hinweisen versehen werden
  • Zentrale Einrichtung von Druckvorlagen, z.B. für Sammelaufträge oder verschiedene Einstellungen für Druckformulare
  • Automatische Generierung der Wartungsaufgaben bei regelmäßigen Instandhaltungsarbeiten
Ihre Vorteile:
  • Sicherstellung der Versorgungs- und Betriebssicherheit durch hohe Anlagenverfügbarkeit
  • Dokumentation von Instandhaltungsmaßnahmen an überwachungspflichtigen Anlagen
  • Auswertungsmöglichkeiten aller relevanten Daten und Vorgänge

Mit CS.PH können einerseits komplexe Investitions- und Unterhaltungsprojekte definiert, geplant, durchgeführt sowie dokumentiert und gesteuert werden. Andererseits steht mit der Projektart "Hausanschlüsse“ dem Anwender ein umfangreiches Instrument zur Verwaltung aller spezifischen Stammdaten rund um den Hausanschluss zur Verfügung. Daraus abgeleitet, können entsprechend die Netzvertriebsprozesse von der Kundenanfrage über Angebotserstellung bis hin zur Hausanschlussverlegung abgebildet werden.

Funktionen:
  • Zentrale Verwaltung der Stammdaten eines Hausanschlusses
  • Steuerung von Geschäftsprozessen rund um den Netzanschluss, z.B. Hausanschlussumbau
  • Verwaltung sämtlicher Aktivitäten („Projektschritte“) eines Projektes inklusive der geplanten Endtermine und der für die Durchführung verantwortlichen Projektmitarbeiter
  • Zentrale Ablage für alle Dokumente mit Bezug zum betroffenen Projekt
Ihre Vorteile:
  • Klare Definition von Abläufen und Verantwortlichkeiten
  • Zentrale Ablage und Zugriff auf alle relevanten Informationen und Dokumente
  • Überwachung der Fälligkeiten und Fristen je Anwender möglich
  • Abbildung von Maßnahmen aus den diversen Perspektiven, z. B. technische Realisierung und Planung sowie kaufmännische Überwachung der Soll- und Ist-Werte

Optimierungspotenziale rund um das Planen, Bauen und Unterhalten ausschöpfen.

Funktionen:
  • Dokumentation abgeschlossener Baumaßnahmen
  • Ausschreibung und Vergabe
  • Automatische Kostenschätzung über Kenngrößen
Ihre Vorteile:
  • Unterstützung in der Ausschreibung und der Kostenplanung
  • Flexibel einsetzbar für unterschiedliche Unter­nehmensgrößen, Aufgabenstellungen und Verfahrensweisen

CS.GL_GISLink unterstützt wirksam die vielfältigen Arbeitsabläufe des technischen und kommerziellen Netz- und Anlagenmanagements, von der Planung über den Bau bis hin zur Betriebsführung. Dabei wird neben den Fragestellungen nach dem „Was“ auch das „Wo“ hinreichend beantwortet.

Funktionen:
  • Raumbezogene Analyse der Unternehmensdaten
  • Erstellung von Netzstatistiken über die Materialverteilungen im Netz
  • Auswertung von Anlagen mit einer fälligen Wartung und die Darstellung zur weiteren Tourenoptimierung
Ihre Vorteile:
  • Kopplung der Verbrauchs- und Kundendaten mit geografischen Netzdaten
  • Informationsbereitstellung auf Knopfdruck
  • Anbindung von Liegenschafts-Programmen und -Daten (LIS/ALB) an das GIS

Schnelle und zuverlässige Informationen zu allen Ver- und Entsorgungsnetzen.

Funktionen:
  • Objektorientierte Verwaltung aller Netzdaten
  • Kapazitätsplanung
  • Verlustberechnung
Ihre Vorteile:
  • Effiziente Datenerfassung
  • Integrierte Datensicherheit
  • Komfortable Visualisierung aller relevanten Geometrie- und Sachdaten