EU-Datenschutzgrundverordnung:
Handlungsbedarf für Versorgungsunternehmen

Mit der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die ab Mai 2018 in allen EU-Mitgliedsstaaten Anwendung findet, gilt es auch für Versorgungsunternehmen, die gesetzlichen Neuerungen rechtzeitig in die betrieblichen Abläufe zu integrieren und anzuwenden. In der IT sind alle Prozesse betroffen, in denen mit personenbezogenen Daten im Vertrieb oder Netzbetrieb umgegangen wird, wie die Abrechnung oder die Marktkommunikation. Es ist zu erwarten, dass die Einhaltung gesetzlich vorgegebener Löschungs- bzw. Sperrfristen stärker in den Fokus der Aufsichtsbehörden rückt .


Schleupen.CS wird entsprechend der rechtlichen Anforderungen noch datenschutzfreundlicher gestaltet und steht den Anwendern termingerecht zur Verfügung.